Funktionelle Kiefergelenksbehandlung (CMD)

 

„Aus Ärger mit den Zähnen knirschen“

sagt der Volksmund

 

Das neuromuskuläre System im Kopfbereich reagiert äußerst empfindlich auf Umwelteinflüsse. Ärger, Stress und Hektik müssen täglich von uns verarbeitet werden. Man knirscht oder presst nachts unbewusst mit den Zähnen.

Morgens wacht man schon mit Kopfschmerzen auf, insbesondere im Bereich der Stirn und der Schläfen. Dieser Spannungskopfschmerz deutet auf eine Muskelverspannung der Kopf-, Nacken- und Kiefermuskulatur hin.

Oft kann ein Knirschen oder Pressen mit den Zähnen auch durch eine neue Füllung, Krone oder Brücke verursacht werden. Man hat das Gefühl, dass die neue Brücke/Krone zu hoch ist und beim Zubeißen eher behindert. Automatisch wir eine neue Bißlage eingenommen, die wiederum zu solchen Verspannungen führen kann.

Folgende Symptome können durch Zusammenarbeit von Zahnärzten und Physiotherapeuten deutlich verbessert werden:

Typische Symptome des CMD – Schmerzsyndroms bei Zähneknirschen:

  • Kopfschmerzen (Spannungskopfschmerzen) und Migräne
  • Neuralgien und Gesichtsschmerzen
  • Schmerzen des Kiefergelenks und der Muskulatur
  • Schmerzen der Nackenmuskulatur und der Schulter und Arme
  • Rückenschmerzen, Hüft- und Beinschmerzen
  • Schwindel und Ohrgeräusche (Tinitus)

 

Das Kausystem ist nicht nur zum Kauen da, sondern auch zum Verarbeiten von Stress. Jeder Mensch knirscht und presst tagsüber und nachts mit den Zähnen, um seinen Stress abzubauen. Das Knirschen und Pressen gehört zur normalen Stress-Reaktion. Das Phänomen ist zusammen mit den Traumphasen eine Art „Dusche für die Seele“, dadurch werden positive und negative Ereignisse verarbeitet.

 

Zusammenhang zwischen Knirschen und Pressen mit den CMD Symptomen:

 

Beim Knirschen und Pressen werden extrem hohe Kräfte frei. In der Spitze sind bis zu 200 kilopond gemessen worden. Das bedeutet: Jede Nacht, ungefähr alle eineinhalb Stunden entfaltet die Kaumuskulatur Kräfte, die in dieser Höhe sonst nicht vorkommen.

 

Ähnliches passiert Tagsüber, wenn Sie Stress haben. Diese Kräfte werden im Kausystem, im Nacken und die Wirbelsäule abwärts bis zum Becken kompensiert. Diese hohe Kraft wirkt besonders belastent wenn der Biss eines Patienten nicht stimmt.

 

Diese hohen Kräfte müssen vermieden werden, um die Muskulatur zu entlasten, in der Folge werden sich die Beschwerden lindern.

 

Mit verschiedenen Untersuchungs- und Testmethoden kann Ihr Zahnarzt überprüfen, ob bei Ihnen diese Zusammenhänge bestehen. Mit Hilfe von Korrekturen (z.B. Aqualizer- oder Jig-Schienen) und der CMD-Therapie in unsere Praxis können wir Ihre Beschwerden deutlich korregieren.

 

Informationen von theAqualizer und Zahnarzt Roland Werner

Kontakt

Ihr erreicht uns unter: 

0531 / 61 72 542  

info@activwell.de

 

Unser Partner