Schmerztherapie

 

Schmerz ist keine Krankheit, sondern ein natürliches Warnsignal des menschlichen Körpers. Vergleichbar mit der Ölwarnlampe eines Autos. Diese fordert auf, sofort einen Fachbetrieb aufzusuchen, um einen folgenschweren Getriebeschaden des Fahrzeugs zu vermeiden.

 

In Zusammenarbeit mit Ärzten versuchen wir Euer Warnsignal Schmerz zu zuordnen, um den richtigen Therapieansatz zu finden. Meist handelt es sich um Funktionsstörungen in der Muskulatur. Ursachen können einseitige Belastungen, Überlastung, negativer Stress oder emotionale Krisen sein.

 

Dadurch entstehen sogenannte schmerzauslösende Punkte (Trigger –Points) in der Muskulatur, deren Wahrnehmung auch an entfernten Körperregionen erfolgen kann. Ihr könnt unter Kopfschmerzen leiden, die Ursache der Schmerzen liegt aber in der Funktionstörung der Kaumuskulatur, der Nackenmuskulatur oder der Brustmuskulatur.

 

Auch können Verklebungen der Fascien (dünne bindegewebige Häute z.B. zwischen den Muskeln) zu Funktionsstörungen führen. Dies geschieht meistens nach akuten oder falsch therapierten Verletzungen. Aber auch lange, einseitige körperlicher Fehlbelastung im Beruf oder im Hochleistungsport können zu diesen Problemen führen.

 

Erst langes ignorieren oder eine Selbstmedikation mit freiverkäuflichen Schmerzmitteln kann zu ernsthaften Schäden in Ihren Gelenken (Getriebe) führen. Oder würden Sie die Ölwarnlampe im Auto einfach mit einem Pflaster (Schmerzmittel) abkleben, nur um sie nicht mehr wahrzunehmen und dann weiterfahren? Wir denken nicht, denn der folgende Schaden kann sehr teuer werden.

 

Mit von uns weiterentwickelten Methoden aus der Trigger Point Therapie nach Travell and Simon (Medical DR. and Prof, USA 1950) gehen wir diese schmerzauslösenden Punkte und eventuellen fascialen Störungen therapeutisch an. Ernsthafte Erkrankungen (Tumore oder schwere neurologische Erkrankungen) werden vor Therapiebeginn diagnostisch abgeklärt, denn wir wollen für EUCH eine erfolgreiche Therapie und Euer Wohlbefinden möglichst wieder herstellen.

 

Dazu gehört aber auch nach erfolgreicher manueller und physikalischer Behandlung ein bewusstes Umdenken in Eurer täglichen Handlungsweise. Auch dafür haben wir in den letzten zwei Jahren ein neues sportliches und erlebnisorientierte Trainingskonzept (ersetzt jedes überflüssiges Krafttraining in geschlossenen Räumen) entwickelt:

Medical Stand UP Paddelling (Medical SUP)

Kontakt

Ihr erreicht uns unter: 

0531 / 61 72 542  

info@activwell.de

 

Unser Partner